Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Als Craniomandibuläre Dysfunktion kurz „CMD“ bezeichnet man eine Störung im Craniomandibulären System. Dieses setzt sich aus dem Ober- und Unterkiefer, den Kiefergelenken und der Kaumuskulatur zusammen. Folglich kommt es bei einer Craniomandibulären Dysfunktion zu Beschwerden, die auf strukturelle, funktionelle und psychische Fehlregulationen der Kiefergelenke und der Muskulatur zurückzuführen sind.

Häufige Symptome sind z.B „Knacken“ oder „Knirschen“ des Kiefergelenkes, Schmerzen im Bereich der Wangenknochen, Kopfschmerzen oder auch Beschwerden am muskuloskeletalen System.

Eine interdisziplinäre Behandlung zwischen Physiotherapeuten und Zahnärzten ist zur erfolgreichen Therapie notwendig. Physiotherapeutische Maßnahmen wie Mobilisation, Massage, Bewegungsübungen und Wärme, können Beschwerden lindern und funktionelle Störungen beheben.

Termin vereinbaren

Wir freuen uns auf Ihre Terminanfrage!

* erforderlich
Bitte akzeptieren Sie die Bedingungen um fortzufahren. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung